Judith Dürolf html

geb. 1970

Studium Kunstpädagogik/-therapie mit dem Schwerpunkt Bildende Kunst an der Fachhochschule Otterberg

interessiert sich für soziale Gefüge und Konfigurationen des Alltags, verfolgt kollaborative Strategien, sucht und bildet Linien, bohrt sehend in die Tiefe, um Bilder an die Oberfläche zu befördern, arbeitet intermedial vorzugsweise in und zwischen den Bereichen Zeichnung und Fotografie an der Schnittstelle zum bewegten Bild

unterrichtete künstlerische Praxis

Sommerakademie der VHS Diepholz, 2007 – 2010
Oldenburger Kunstschule e.V., 2010
Kultur- und Bildungsverein Ostertor Kubo, 2010
Kulturzentrum Schlachthof Bremen, 2007 u. 2009

unterrichtet künstlerische Praxis

seit 2006 im Museumsatelier des Gerhard Marcks Hauses Bremen
seit 2011 Universität Bremen (Lehrauftrag)

 

 

 

 

 

 

ephémeros – einen Tag dauernd, kurz dauernd, vergänglich